Ergonomisch in der Power Zone arbeiten

Ergonomisch in der Powerzone arbeiten

Eine schwere körperliche Vollzeit-Tätigkeit kann arbeitsunfähig machen, wenn keine technischen Hilfsmittel verwendet werden. Die Folgen von arbeitsbedingten Krankheiten werden nicht immer bemerkt.

Die Forschung zeigt, dass die wirtschaftlichen Folgen schlechter Arbeitsbedingungen unterschätzt werden. Kosten-Nutzen-Analyse-Studien zeigen, dass Investitionen in Arbeitssicherheit und Gesundheit positive Ergebnisse liefern.

1. Bleiben Sie in Bewegung

Ihr Körper ist dafür gemacht, sich zu bewegen. Wenn Sie für eine gewisse Zeit in einer Position bleiben, werden Ihre Muskeln steif und Bewegungen schwieriger. Dies trifft sogar zu, wenn Sie die Position bequem finden. Ihre Muskeln werden einfach müde, wenn Sie länger in einer Position verharren. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Position so oft wie möglich ändern. Achten Sie darauf, Ihren ganzen Körper in regelmäßigen Abständen zu dehnen.

2. Arbeiten Sie in Ihrer „Power Zone“

Ihr Körper ist um die Mitte herum am stärksten. Der kräftigste Bereich liegt zwischen der Schulter und knapp über dem Knie. Wir nennen dies die „Power Zone“. Wenn Sie sich vom Körper wegstrecken, um ein Paket aufzuheben, fühlt es sich schwerer an. Je weiter Ihre Arme von Ihrem Körper entfernt sind, desto schwerer fühlt sich das Gewicht an. Wenn Sie sich außerhalb Ihrer Power Zone bewegen, um einen Gegenstand aufzuheben, fühlt es sich noch schwerer an.

Wenn Sie in Ihrer Power Zone arbeiten, wird das Risiko einer Muskelbelastung und Verletzung der Gelenke, Sehnen und Bänder reduziert.

3. Wiederholungen reduzieren

Wiederholte kurze, intensive Bewegungen können auf die Dauer zu Verletzungen an Muskeln und Knochen führen. Beim Auf- und Abladen großer Mengen von Paketen oder ähnlicher lose geladener Waren gilt: Versuchen Sie, sich auf vielfältige Weise zu bewegen. Eine schlechte Haltung oder das Verharren in ein und derselben Position über einen längeren Zeitraum hinweg erhöht das Risiko einer Verletzung aufgrund der permanenten Anspannung.

4. Erleichtern Sie die Last

Berücksichtigen Sie das Gewicht eines jeden Gegenstands, den Sie heben müssen. Wenn Sie nicht in der Lage sind, in Ihrer Power Zone zu arbeiten, gibt es Geräte, die Ihnen den Hebeprozess erleichtern könnten. Je mehr Kraft zum Heben erforderlich ist, desto größer ist das Verletzungsrisiko.

Wenn es keine Geräte gibt, die Ihnen die Arbeit leichter machen, sollten Sie vielleicht einen Kollegen um Hilfe bitten, den Gegenstand zu bewegen.

5. Bewahren Sie Haltung

Wenn Sie Ihre Arme ausstrecken müssen, um ein Paket zu heben, stören Sie das natürliche Gleichgewicht Ihres Körpers. Wenn Sie in einer ungünstigen Haltung außerhalb Ihrer Power Zone arbeiten, fühlt sich das Paket beim Heben tatsächlich schwerer an. Je größer der Abstand zum Zentrum Ihres Körpers ist, desto schwerer wird sich das Gewicht anfühlen.

Versuchen Sie, Ihren Körper aufrecht zu halten, indem Sie sich weder zur einen noch zur anderen Seite neigen. Wenn Sie ein Gelenk beugen müssen, z. B. Ihren Arm oder Ihr Bein, versuchen Sie, den Winkel so nah wie möglich bei 90° zu halten.

Das Gewicht des zu hebenden Gegenstands sowie die Dauer und die Häufigkeit des Anhebens beeinflusst auch die Art und Weise, wie Ihr Körper das Heben erlebt.

6. Geeignete Kleidung tragen

Wenn die Gefahr besteht, dass sich harte Objekte in Ihre Haut bohren, sollten Sie Schutzkleidung (wie beispielsweise Handschuhe) tragen. Bereiche wie Ihre Oberschenkel und Fingerspitzen reagieren besonders empfindlich auf Kontakt. Kontinuierlicher Druck auf einen kleinen Bereich kann den Blutfluss hemmen, was zu Blutergüssen oder Muskelkater führt.

Das Tragen von Schutzkleidung kann auch verhindern, dass sich auf der Haut Blasen durch Reibung bilden.

Schutzkleidung muss immer getragen werden, wenn es scharfe Gegenstände in dem Bereich gibt, in dem Sie arbeiten.

7. Eine komfortable Arbeitsumgebung

Es wird angenommen, dass niedrige Temperaturen die Gefahr von Verletzungen aufgrund wiederholter Anspannung erhöhen. Da diese Art von Verletzung in der Regel auf den Oberkörper wirkt, tragen Sie, wenn möglich, eine warme Jacke und Handschuhe. Häufig lässt sich der LKW oder Container, in dem Sie arbeiten werden, auch beheizen.

Eine gute Beleuchtung ist entscheidend für ein angenehmes Arbeitsumfeld. Sowohl Umgebungs- als auch Hintergrundbeleuchtung sind erforderlich, um den unmittelbaren Arbeitsbereich zu erhellen. Die Bodenbeleuchtung macht es sicherer für Sie, sich im LKW oder Container zu bewegen.





Diese Richtlinien werden als Ergänzung zu den Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien Ihres Unternehmens bereitgestellt. Wenn Sie Fragen zu Gesundheit und Sicherheit in Ihrer spezifischen Anlage haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Geschäftsführer.