Produktivität steigern

Suchen Sie Möglichkeiten die Produktivität zu steigern oder Ihre Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, dann haben Sie sicherlich die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter oder Anlagen in Betracht gezogen.

Leistungsfähige Anlagen

Analysiere die Produktivität um sicherzustellen, dass Sie die richtigen Anlagen für die zu erledigenden Aufgaben haben. Es muss ein Gleichgewicht zwischen Verfügbarkeit und Auslastung bestehen.

Prüfe, ob eine vorbeugende Wartung sinnvoller ist, als Ausfälle in Spitzenzeiten.

Leistungsfähige Mitarbeiter

Die Mitarbeiter in die Ausarbeitung neuer Arbeitsprozesse mit einzubinden ergibt meistens eine Effizienzsteigerung, denn ermächtigte Mitarbeiter sind motiviert und engagiert.

Intelligenter arbeiten, nicht härter, diese Arbeitsweise wird erreicht, in dem eine Ausrüstung zur Entlastung bei körperlich belastender Arbeit zur Verfügung gestellt wird. Zusätzlich zur Produktivitätssteigerung durch die Dauerleistungsfähigkeit sichert die richtige Anlage auch das Wohlbefinden der Mitarbeiter.

Teleskopgurtförderer reduzieren die Entladezeit um die Hälfte

Das Konzept der Teleskopgurtförderer ist sehr einfach. Anstatt einen Container von einem Team in 4 Stunden zu entladen, verrichtet ein Mitarbeiter die gleiche Arbeit in 2 Stunden.



Newsletter abonnieren

Produktivität steigern

In der Nähe der Laderampen installiert, kragt der Ausleger der Teleskopförderer aus dem Lager in den LKW hinein. Da der Teleskopförderer über dem Boden schwebt, kann er auch dort eingesetzt werden wo eine Überladebrücke benutzt wird, um mehr Flexibilität in Ihrem Prozess zu erreichen. Der Teleskopförderer transportiert die Ware zum nächsten Förderband im System. Alternativ kann die Ware entladen und palettiert werden.

Da der Teleskopförderer die grobe Arbeit verrichtet, bleiben die Mitarbeiter für die komplette Schicht leistungsfähig. Wenn nicht in Gebrauch wird der Teleskopförderer als Kompakteinheit verstaut.

Die beste Lösung für die Be- und Entladung von losem Stückgut ist keine Frage des Produktes, sondern Vertrauenssache.